Adressen greifen und erfassen die Lösung: keine Adressen mehr abtippen

Viele Unternehmer und Angestellte kennen wahrscheinlich die Problematik, dass mit dem erfassen von Adressdaten potentieller neuer Kunden. Oftmals müssen Anwender für Datenerfassung, die Ihnen zur Verfügung gestellten Adressdaten in spezielle Applikation (CRM, etc) erfassen. Hierzu werden die entsprechenden Adressangaben entweder abgetippt oder mühselig durch Copy & Paste in die CRM Systeme übertragen. Bei dieser Methode kann es zu Fehleingaben kommen und Ihnen wird zusätzlich wertvolle Zeit genommen. Wir von Computerhilfe.online haben ein interessantes Windows Tool mit dem Namen „AdressenGrabber“ gefunden. Dieses Tool ist in der Lage wichtige Angaben wie Firmennamen, Anschriften, Ansprechpartner etc. quasi aus einer E-Mail, Impressum oder einem Branchenverzeichnis zu extrahieren und schließlich in eine CSV/Excel Datei zu übertragen. Später können Sie ganz einfach, die erstellte „CSV/Excel“ Datei in Microsoft Excel oder einem anderen Tabellenkalkulation weiterverarbeiten und in ihre Unternehmenssoftware importieren.

 

Software Vorstellung – Bildanleitung

  • Adressen greifen und erfassen
    Das Tool „Adressengrabber“ ist sehr einfach zu bedienen.
  • Adressen greifen und erfassen
    Markieren Sie mit der Maus den Adressen Text aus einer Webseite, E-Mail, Telefonverzeichnisse, Netzwerke XING,Facebook etc. und dann per Drag and Drop in das Programm „Adressengrabber“ hineinziehen.
  • Adressen greifen und erfassen
    Überprüfen Sie die Ergebnisse in der Datenmaske. Wurden die Daten korrekt übernommen, so können anschließend die extrahierten Daten sofort per Mausklick in eine Zwischentabelle übernommen werden.
  • Adressen greifen und erfassen
    Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie diese Daten in eine CSV/XLSX Datei schreiben und in Microsoft Excel öffnen und weiterverarbeiten.